Feuerwehr Wohnste
Archiv
Ältere Nachrichten:
  • (21.04.19) Am Ostersonntag war es wieder soweit und die freiwillige Feuerwehr lud zum alljährlichen Osterfeuer ein. Bei schönem, aber kühlem Wetter waren zahlreiche Wohnster am Osterfeuerplatz mit dabei. Um 20 Uhr wurde das Feuer entzündet und entwickelte wegen der Trockenheit in den vorangegangen Tagen eine recht große Hitze, sodass einige kleinere Löscharbeiten im Umfeld nötig waren. Bei Bratwurst und Getränken genossen die Wohnster und Gäste ein gemütliches Beisammensein. Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr mit hoffentlich ähnlich tollen Witterungsbedingungen und reger Teilnahme der Dorfbewohner.
  • Bild
  • (08.02.19) Zuerst berichtete der Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wohnste über ein erfolgreiches Jahr. Die alten, wackeligen Klappstühle konnten durch neue ersetzt werden. Weitere diverse Anschaffungen sind zurzeit noch in der Beschaffung. Oliver Schaschek wies auf das 10-jährige Jubiläum hin, welches am 22. Jun 2019 mit allen Wohnstern im Rahmen eines Grillfestes gefeiert werden soll. Anschließend leitete das Ehrenmitglied Peter Flamme die Neuwahl des Vorstandes. Nachdem niemand Interesse an einem Posten im Vorstand bekundete wurden der bisherige Vorstand einstimmig im Amt bestätigt.
    Um 20:00Uhr folgte dann die die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. Der Ortsbrandmeister Hartmut Wilkens berichtete über 21 Einsätzen im vergangen Jahr. Geehrt wurden: Für 60-jährige Mitgliedschaft Karl-Heinz Nutbohm, für 50-Jahre Günter Klindworth und für 40-Jahre Andreas Schucher und Johann Duden. Befördert wurden zum Feuerwehrmann: Tristan Heis, Lukas Wichern und Torsten Kussmann, zum Hauptfeuerwehrmann: Alexander Dittfeld. Zum Ende der Versammlung kündigte Hartmut Wilkens an, dass er und sein Stellvertreter Andreas Schucher im kommenden Jahr bei der Kommandowahl nicht wieder für ihre Ämter kandidieren werden.
  • Bild
  • (14.11.18) Der stellvertretende Atemschutzwart hatte an diesem Dienstabend zu einer Atemschutzübung eingeladen. Die Hauptaufgaben der Atemschützer waren das Retten einer verunfallten Person aus dem ersten Geschoss einer Scheune und das öffnen einer Tür eines brennenden Gebäudes. Um die Person von dem Scheunenboden herunterzubringen musste zur Sicherung ein Rettungsbund hergestellt werden. Auch bei der Türöffnung muss man umsichtig vorgehen, da es sonst zu einer Durchzündung kommen kann.
    Alle Anwesenden lobten die gut geplante Übung und bedankten sich bei Clas, der auch seinen Hof zur Verfügung gestellt hatte.
  • Bild
    Bild
  • (21.10.18) Am Sonntag wurde der Vorstand unseres Fördervereins zu einem gemeinsamen Frühstück im Wohnster Dorfhaus eingeladen. Der Grund hierfür war die Übergabe der Spendengelder von der Wohnster Windpark-Stiftung. Dank der Mittel aus der Bürgerstiftung können wir auch im diesen Jahr diverse Ausrüstungsgegenstände für die Feuerwehr beschaffen, die über die Grundausstattung der Wehr hinaus gehen. Unter anderem planen wir in diesem Jahr die Beschaffung von Technischen Hilfeleistungs-Handschuhen, Warnwesten und Sicherheitsstiefeln. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Geldgebern und dem Vergabeausschuss der Windpark-Stiftung für die Förderung.
  • Bild
  • (10.10.18) Am Mittwoch fand die erste Herbstabschlussübung der Samtgemeinde-Feuerwehren hier bei uns in Wohnste statt. Auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Hof brach ein Feuer in einer Halle aus. Durch die starke Rauchentwicklung wurden spielende Kinder in einem Stallgebäude überrascht und konnten sich nicht ins Freie retten. Neben der Brandbekämpfung übernahmen die Wohnster unter Atemschutz die Menschenrettung. Die Feuerwehren aus Vierden, Kalbe und Freetz wurden zur Unterstützung angefordert. Diese bauten die Wasserversorgung auf und stellten ebenfalls Atemschutzgeräteträger bereit.
    Während des Einsatzes wurde ein nachrückender Kamerad von einem Anhänger eingeklemmt. Die Feuerwehr Kalbe wollte den Verunfallten mit dem Rettungsgerät der Wohnster befreien. Aufgrund eines technischen Defektes war dies nicht möglich und so musste man den Anhänger mit Muskelkraft anheben und den verletzten Kameraden retten.
    Auf der anschließenden Besprechung wurde die Übung und das gute Zusammenspiel der Feuerwehren von Gemeindebrandmeister Torben Henning und den Beobachtern gelobt.
    Wir möchten uns an dieser Stelle bei Clas und Bodo Klindworth, die das Übungsobjekt zur Verfügung stellten, und den zahlreichen Kindern die als Verletzte agierten ganz herzlich bedanken!
  • Bild
    Bild
    Bild
  • (23.09.18) Heute war es wieder unsere Aufgabe den Ernteumzug sicher durch den Ort zu geleiten. Neben Erntewagen und Oldtimer-Treckern nahmen auch Kinder mit geschmückten Fahrrädern und Dino-Cars daran teil. Im Anschluss zeigte die Wohnster Theatergruppe das plattdeutsche Theaterstück "Tatörtchen". Zuvor begrüßte Marvin Schucher vom Dorfverein die Gäste und der Bürgermeister Hans-Dieter Klindworth richtete eine Ansprache an die Wohnster.
  • Bild
  • (14.03.18) Eine Einladung zu einer Atemschutzübung in einem Abrisshaus in Sittensen, von der Nachbarwehr aus Vierden, nahmen wir dankend an. In der Übungslage war in einem Wohnhaus und der angrenzenden Garage ein Feuer ausgebrochen. Atemschutzgeräteträger aus beiden Wehren sollten vermisste Personen aus den Gebäuden retten und den Brandherd bekämpfen. Um die Übung realistischer zu machen, wurden Nebelmaschienen eingesetzt. Die restlichen Kameraden bauten die Wasserversorgung, Licht und eine Steckleiter auf. Außerdem unterstützten sie den Atemschutz und kümmerten sich um die Verletzten.
    Wir bedanken uns auch auf diesem Wege bei der Feuerwehr Vierden für die gelungene Übung.
  • Bild
    Bild
  • (28.02.18) Jonas Nissen, unser Sicherheitsbeauftragter, hatte alle aktiven Feuerwehrmänner in das Dorfhaus für die jährliche Unterweisung eingeladen. Er stellte eine interessante Präsentation vor, die durch einen Videofilm der Feuerwehr-Unfallkasse begleitet wurde. Mithilfe der Folien vermittelte er die Besonderheiten und Gefahren von Elektroautos. Im Film wurde auf Unfälle beim Weg zum Feuerwehrhaus nach Alarmierung und auf das richtige Anwenden der persönlichen Schutzausrüstung hingewiesen.
  • Bild
  • (09.02.18) Die von vielen Mitgliedern besuchte Jahreshauptversammlung (JHV) des Fördervereins der FF-Wohnste fand wie in den vergangen Jahren in der Turnhalle statt. Oliver Schaschek und Jens Nutbohm berichteten über alles Nennenswerte und zeigten sich sehr zufrieden mit dem vergangen Jahr. Anja Wentzien verlaß das Protokoll über die letzte Versammlung und Claudia Wichern berichtete von der Vereinskasse.
    Anschließend fand die JHV der Feuerwehr in den selben Räumlichkeiten statt. Hartmut Wilkens und seine Funktionsträger berichteten von 13 Einsätzen und von diversen Arbeits- und Übungsdiensten in 2017. Neben vielen Ehrungen und Beförderungen freute sich der Ortsbrandmeister besonders über 5 neue Kameraden in der Wehr.
  • Bild
    Bild
  • (06.01.18) Pünktlich mit den heiligen drei Königen sammelten wir die ausgedienten Tannenbäume der Wohnster ein. Das Wetter war in diesem Jahr mit 6°C und wenig Wind sehr mild, so dass wir noch gemütlich beim Osterfeuerplatz zusammenstanden.
    Wir bedanken uns recht herzlich auch auf diesem Wege für die vielen kleinen Aufmerksamkeiten, die uns mit den Bäumen gereicht wurden.
  • Bild
  • (11.11.17) Täglich fahren diverse Tankwagen mit orangefarbigen Warntafeln durch unsere Samtgemeinde. Immer besteht das Risiko eines Unfalls, deshalb führen wir in der Gemeinde regelmäßig Gefahrgutübungen durch. Bei der heutigen Übung in Sittensen wurden wir alarmiert, weil eine rote Flüssigkeit von einem LKW tropfte. Zusammen mit den Feuerwehren der Samtgemeinde und dem Gefahrgutzug aus Zeven versuchten wir die Flüssigkeit aufzufangen. Die Kameraden waren unter Atemschutz und in Chemie-Schutz-Anzügen (CSA) im Einsatz.
  • Bild
  • (29.10.17) Der MTV Wohnste hat uns am Sonntag anläßlich der Vergabe des Geldes aus der Windparkstiftung, zu einem gemeinsamen Frühstück in der Turnhalle eingeladen. Dabei konnte jeder kurz vortragen, wofür er das Geld der Stiftung verwenden möchte. Von der Feuerwehr planen wir die Anschaffung von 4 Sicherheitsstiefeln der Marke HAIX, 25 neuen Klappstühlen für das Gerätehaus und einen Waldbrandrucksack, um Waldbränden besser begegnen zu können. Für alle Anschaffungen bekamen wir insgesammt einen Zuschuss von 2466,-€. Wir bedanken uns auch auf diesem Wege recht herzlich bei der Windparkstiftung für die erhaltenen Mittel.
  • Bild
  • (28.10.17) Mit dem TLF3000 nahmen wir an der jährlichen Kreisbereitschaftsübung teil. Von Sittensen aus fuhren wir gemeinsam mit den anderen Wehren der Samtgemeide nach Bevern, wo sich die Kreisbereitschaft traf. Bereits kurz nach dem Eintreffen bekamen wir den Befehl zum Aufbruch zu einem Zugunfall mit Flächenbrand in der Kaseren in Hesedorf. Dort war unsere Aufgabe die Wasserförderung mittels Ringtransport. So mussten wir mit dem TLF Wasser aus einer 3km entfernten Zisterne holen und so mit weiteren Tanklöschfahrzeugen die Wasserversorgung sicherstellen. Am Ende der Übung konnten wir uns noch mit leckerer Erbsensuppe stärken, die der Versorgungszug bereitgestellt hatte.
  • Bild
  • (07.10.17) In diesem Jahr hatte der MTV leider kein Glück mit dem Wetter beim traditionellen Laternenumzug. Doch trotz des Regens konnten sich viele Wohnster aufraffen, so das ein beachtlicher Umzug zusammenkam. Die musikalische Begleitung übernahm der Sauensieker Spielmannszug und wir sorgten dafür, dass alle sicher durch die Straßen geleitet wurden. Wegen des schlechten Wetters musste der anschließende gemütliche Teil in der Turnhalle, statt in der Köhlerhütte stattfinden.
  • Bild
  • (24.09.17) Wohnste feierte heute das Erntefest und wir sorgten dafür, dass der Umzug sicher durch die Strecke geleitet wurde. Der Ernteumzug bestand leider nur aus wenigen Wagen, dafür wurde er jedoch von diversen Treckern und Go-Karts ergänzt. Anschließend fanden das plattdeutsche Theater und die Festreden in der Turnhalle statt. Bei Kaffee und Kuchen oder Currywurst/Pommes und Bier gesellten sich alle Gäste zusammen.
  • Bild
  • (22.07.17) Es wurden bis auf Weiteres alle Fahrsicherheitstrainings abgesagt, weil der Flugplatz auf dem Rotenburger Kasernengelände dafür nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb freute es uns umso mehr, dass wir zu einem Fahrsicherheitstraining für Einsatzfahrzeuge auf dem Veranstaltungsgelände in Zeven eingladen wurden. An diesem verregneten Samstag tasteten wir uns, unter Anleitung der Fahrlehrer, vorsichtig an die Grenzen unseres TLF3000 heran. Der Tag vermittelte interessante Eindrücke und das Wissen, wie das ca. 13t schwere Fahrzeug sich in Notsituationen verhält.
  • Bild
  • (17.06.17) Mit einem blitzblank geputzten "Auto" rückten wir am Samstag zum Samtgemeindewettkampf nach Ippensen aus. Die Wettkampfgruppe zeigte wieder ihre Stärken und erreichte den 2. Platz in der LF-Gruppenwertung. Angefürht wurden wir durch unseren Gruppenführer Jens Nutbohm, der sich mit der Leistung der Gruppe zufrieden zeigte. Am Ende des Tages wurde auch das Putzen beloht und der Zustand des Fahrzeuges mit einer Eins bewertet. Bei einem Zusatzspiel, bei dem ein Rundballen durch einen Parcour gerollt werden musste, lagen wir auch vorne in der Siegerwertung.
  • Bild
  • (16.04.17) Viele Besucher aus unserem Dorf bestaunten das Osterfeuer und zeigten sich beeindruckt über die entstehende Hitze. Wir stellten sicher, dass das Feuer nicht außer Kontrolle gerät. Außerdem versorgten wir die Anwesenden mit kalten Getränken und Bratwurst. Es war ein schöner Abend, mit vielen interessanten Gesprächen, an denen sich Jung und Alt beteiligten.
  • Bild
  • (13.03.17) Die erste Quartalsübung der Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren Hamersen, Ippensen und Wohnste fand auf dem Hof unseres Ortsbrandmeisters statt. Tobias Ritscher hatte eine lehrreiche Übung an drei Stationen vorbereitet, dort waren folgende Szenarien abzuarbeiten: Personensuche und Menschenrettung unter schwierigen Bedingungen im verwinkelten und verqualmten Kartoffelkeller, Funken und Koordinieren unter Atemschutz, was mit Legosteinen geübt wurde und die Erläuterung einer Atemschutznotfalltasche.
  • Bild
  • (22.02.17) Bei der jährlichen Sicherheitsbelehrung drehte sich im Vortrag von Jonas Nissen, dem Sicherheitsbeauftragten, alles um Gefahrenstellen bei Übungen und Gefahren durch Gas. Er zeigte, was bei Übungen alles zu verschiedensten Unfällen führen kann. Untermauert wurde das Thema durch ein Lehrvideo der Feuerwehr-Unfallkasse. Anschließend hatte er eine Präsentation über die Gefahren von Gas und deren Auswirkungen auf die Arbeit der Feuerwehren ausgearbeitet. Nahezu alle aktiven Mitglieder der Wehr lauschten gespannt den Themen. Nach dem Vortrag diskutierte man über das richtige Verhalten bei Gas und beantwortete die aufkommenden Fragen.
  • Bild
  • (10.02.17) Die Mitgliederversammlung des Fördervereins startete um 19:00 Uhr in der Turnhalle. Der Vorstand berichtete über das Geschehen im Verein und dessen Anschaffungen. Die größte Anschaffung des vergangenen Jahres war die Drucklufterhaltungsanlage für beide Feuerwehrfahrzeuge, die ein schnelleres Ausrücken ermöglicht.
    Anschließend lauschten die Kameraden der Feuerwehr um 20:00 Uhr den Berichten des Ortskommandos. Sie mussten insgesamt zu 15 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Auch Ehrungen und Beförderungen standen an, so wurde Uwe Bucher, Thorsten Rössel und Sven Schaschek für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Befördert wurden Jens Nutbohm, Sebastian Kuc und Jan Siebert.
  • Bild
    Bild
  • (07.01.17) Auch das Jahr 2017 startete wieder mit dem einsammeln der ausgedienten Tannenbäume. Dieses Jahr allerdings unter erschwerten Bedingungen. Bei Glatteis sammelten wir die fleißig besungenen Bäume ein und verbrannten sie auf dem Osterfeuerplatz. Für den der mochte, gab es dann noch in gemütlicher Runde ein heißes Getränk zum aufwärmen.
  • Bild
  • (26.10.16) Dieser Mittwoch war für uns kein gewöhnlicher Dienstabend, denn der Verein zur Förderung der Notfallversorgung hatte sich bereit erklärt, uns den Umgang mit dem Defibrillator (AED) zu erklären. In der zweistündigen Schulung lehrten sie uns den Umgang mit dem AED und frischten die Kenntnisse der Herz-Lungen-Wiederbelebung auf.
    Vielen dank an den VFN für das super Training!
  • Bild
  • (16.10.16) Auch in diesem Jahr förderte die Windparkstiftung gemeinnützige Projekte in Wohnste. Wir sind sehr glücklich darüber, dass der Stiftungsbeirat eine Möglichkeit fand, uns wieder zu berücksichtigen. Bei einem Frühstück in der Turnhalle erhielten wir einen Zuschuss zur Anschaffung einer Drucklufterhaltungsanlage für unsere beiden Fahrzeuge. Damit ist sichergestellt, dass die Fahrzeuge immer über genügend Vorratsdruck verfügen und somit schneller Ausrücken können. Außerdem erhielten wir Mittel für die Anschaffung eines Hohlstrahlrohres Größe "B" und eines Handys, welches in das neue TLF3000 verbaut werden soll. Somit besteht bei Einsätzen (wo keine Privathandys erlaubt sind) die Möglichkeit den Arbeitgeber oder die Angehörigen zu informieren.
    Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Geldgebern!
  • Bild
  • (12.10.16) Bei der diesjährigen Herbstabschlussübung in Kalbe war das Übungsobjekt eine brennende Scheune, in der mehrere Personen vermisst wurden. Unsere Aufgabe war die Menschenrettung für die Kameraden mit Atemschutzausbildung, Brandbekämpfung mit dem TLF3000 und dem HLF10, sowie das Ausleuchten der Einsatzstelle.
    In der Nachbesprechung stimmten alle überein, dass es sich um eine gelungene Übung handelte.
  • Bild
  • (23.07.16) Am Samstag um 18:00 Uhr fand die offizielle Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges statt. Ortsbrandmeister Hartmut Wilkens eröffnete die Veranstaltung und begrüßte alle Anwesenden. Unter vielen interessierten Wohnstern fanden sich auch die Verantwortlichen der Feuerwehr und der lokalen Politik ein. Zum Höhepunkt übergab Samtgemeinde-Bürgermeister Stefan Tiemann symbolisch den Schlüssel des TLF3000 an Hartmut. Zusätzlich bedankte sich Bürgermeister Joachim Brandt bei der Feuerwehr Wohnste für ihr Engagement im Dorf. Im Anschluss luden die Feuerwehrkameraden alle Gäste zu Getränken und Spanferkelessen ein.
  • Bild
  • (02.07.16) Bei den Samtgemeinde Wettbewerben in Groß Meckelsen konnte unsere Wettkampfgruppe den zweiten Platz erreichen.
    Die Wettkämpfe nach den neuen Bestimmungen wurden auf dem Sportplatz nahe dem Gemeindehaus ausgetragen. Anschließend konnten alle Anwesenden das Fußballspiel der Deutschen in der Europameisterschaft auf einer großen Leinwand verfolgen. Der erste Platz in der Kategorie "Löschgruppenfahrzeuge" ging an die Feuerwehr Klein Meckelsen.
  • Bild
  • (15.06.16) Zusammen mit den benachbarten Wehren aus Ahlerstedt, Ahrenswohlde und Wiegersen haben wir eine Einsatzübung durchgeführt. Bei der Übung sollte die Giebelseite der Wohnster Turnhalle in brand stehen und im Geräteraum wurden Kinder vermisst. Außerdem mussten mehrere Personen aus dem Sprechstand gerettet werden, die durch die Rauchentwicklung dort festsaßen. Es waren ca. 60 Feuerwehrleute mit 8 Feuerwehrfahrzeugen vor Ort. Anschließend trafen wir uns im Gerätehaus zu einer Abschlussbesprechung.
    Wir bedanken uns recht herzlich beim MTV, der uns die Turnhalle für diese Übung zur Verfügung gestellt hat.
  • Bild
  • (13.04.16) Eine Delegation hat heute das neue TLF3000 von der Firma Schlingmann in Dissen abgeholt. Nach langer Planung konnten wir, voller Stolz und Neugier, das neue Fahrzeug beim heutigen Dienst bewundern. Die offizielle Fahrzeugübergabe, durch die Samtgemeinde, findet dann am 23. Juli statt. Bei einem ersten Kräftemessen zwischen altem TLF und neuem TLF3000, ging dieses ganz klar als Sieger hervor. (Fotos dazu in der Galerie) Wir freuen uns jetzt darauf, uns in den nächsten Dienstabenden mit dem neuem Fahrzeug vertraut zu machen.
  • Bild
  • (05.04.16) Am Vormittag zeigten wir der Klasse 3a aus Klein Meckelsen womit wir arbeiten und woher das Löschwasser kommt. Nicht nur die Kinder waren sehr interessiert und hatten Fragen vorbereitet, auch die Lehrkräfte konnten noch etwas lernen. Wir erklärten ihnen, wie man einen Notruf absetzt, was die Kleinen anschießend mit dem Notrufkoffer in der Praxis üben konnten.
    Kinder können ab 10 Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten.
  • Bild
  • (12.02.16) Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr berichtete Hartmut Wilkens, dass die Feuerwehr in 2015 zu 17 Einsätzen ausrücken musste. Er begrüßte Alexander Dittfeld als neues Mitglied und beförderte Arne Bergmann, Thomas Bendig, Justin Klindworth, Jens Wichern und Theresa Renk zum Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau, während Jonas Nissen zum Hauptfeuerwehrmann ernannt wurde. Kreisbrandmeister Jürgen Lemmermenn vollzog die Ehrung von Horst Volkland und Marco Klindworth für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

    Wie der Ortsbrandmeister weiter mitteilte, ist seit Oktober letzten Jahres die neue Wärmebildkamera im Dienst, im Sommer 2016 soll das neue Tanklöschfahrzeug ausgeliefert werden. Und: Die Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde läuft nach seinen Worten „bestens.“
  • Bild
    Bild
  • (12.02.16) Vor der Versammlung der Feuerwehr berichteten Oliver Schaschek und Jens Nutbohm über die Aktivitäten und Anschaffungen die der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wohnste im Jahr 2015 getätigt hatte. Auch hier wurde die Anschaffung der Wärmebildkamera besonders hervorgehoben, die sich bereits bei Einsätzen und Übungen Ende des letzten Jahres bewähren konnte.
    Wir möchten uns bei allen Spendern und besonders bei der Windparkstiftung bedanken, die diese Anschaffung erst ermöglicht haben.
    Bei den Wahlen am Ende der Versammlung wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt und bleibt somit für die nächsten drei Jahre im Amt.
  • Bild
  • (09.01.16) Am Samstag Nachmittag haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die ausgedienten Weihnachtsbäume der Wohnster einzusammeln. Schon seit vielen Jahren steht dieser Dienst fest bei uns im Kalender und erfreut sich mittlerweile grosser Beliebtheit. Auch von dieser Seite möchten wir uns noch einmal für die vielen Aufmerksamkeiten bedanken.
  • Bild
  • (28.10.15) Zusammen mit den Ortswehren Lengenbostel und Sittensen führten wir eine Atemschutzübung in dem leerstehenden Schlecker-Gebäude, das im kommenden Jahr abgerissen werden soll, durch. In dem Gebäude wurden Puppen mit Wärmekissen versteckt, die Räume vernebelt und die Türen verschlossen. So konnten wir im Dunkeln das öffnen von Türen, das Retten von Verletzten und das Arbeiten mit unserer neuen Wärmebildkamera üben. Außerdem wurden verschiedene Suchtechniken ausprobiert und die Zusammenarbeit geprobt.
  • Bild
  • (24.10.15) Am Samstagmorgen rückten wir, mit den anderen Wehren der Samtgemeinde Sittensen, Zeven und Tarmstedt, zu einer Kreisbereitschaftsübung in den Thörenwald aus. Als Szenario wurde angenommen, dass ein Kleinflugzeug in den Thörenwald abgestürzt ist. Die Aufgabe war, die Unglücksstelle zu finden, nach Überlebenden zu suchen und anschließend einen Waldbrand, der durch den Absturz ausgelöst wurde, zu löschen. Erschwert wurde die Aufgabe, durch nur einspurig befahrbare Wege, Bäume auf der Straße und eine Wasserförderung über lange Wegstrecken. Abschließend, bei einer leckeren Mahlzeit der Feldküche, zeigte sich Abschnittsleiter Peter Dettmer sehr zufrieden mit der Übung.
  • Bild
  • (11.10.15) Da viele unserer Anträge an die Windparkstiftung Wohnste bewilligt wurden, freuten wir uns, dass unser Förderverein in diesem Jahr Ausrichter des Frühstücks zur Übergabe der Fördergelder war. In einer netten Runde bedankten wir uns für die Zuschüsse für eine Wärmebildkamera, ein Mittelschaumrohr, zwei Wathosen, drei 30m C-Schläuche und eine Atemschutzüberwachungstafel. Die Samtgemeinde stellt die Grundausrüstung für die Feuerwehren, aber Dank der Windparkstiftung und unseres Fördervereins können wir die Arbeit in unserer Wehr und für Wohnste effektiver, besser und sicherer machen.
    Neben uns erhielten unter anderem der Sportverein, der Kindergarten und die KGS eine Zusage zu Ihren Anträgen.
    Wir bedanken uns noch einmal rechtherzlich bei dem Windpark und dem Ausschuss, für die erhaltenen Mittel.
  • Bild folgt
  • (10.10.15) Das Wetter wird herbstlicher und die Tage werden immer kürzer, das ist genau die richtige Zeit zum Laternelaufen. Heute Abend haben wir den Laternenumzug des Dorfvereins sicher durch die Wohnster Straßen geleitet. Begleitet wurde der Umzug, wie auch schon in den vergangenen Jahren, vom Sauensieker Spielmannszug. Wer danach noch Lust hatte, konnte sich an einem kleinen Feuer, oder mit warmen Getränken am Sprechstand aufwärmen.
  • Bild
  • (27.09.15) An diesem schönen Herbstnachmittag begleiteten wir den Umzug des Erntefestes. Wie in jedem Jahr konnte man an allen Straßenecken und Kreuzungen unsere freundlichen Kameraden, ausgerüstet mit Funkgeräten und Warnkellen sehen. Sie sorgten dafür, dass die wunderschön geschmückten Wagen sicher an ihr Ziel kamen.
  • Bild
  • (29.08.15) Am Samstag nahm unsere Wettkampfgruppe bei den Samtgemeinde-Wettbewerben in Sittensen teil. Bei den Wettkämpfen nach den neuen Bestimmungen freuten wir uns über den 2. Platz, von insgesamt 10 angetretenen Wehren. Das Feuerwehrfest fand bei der Reitanlage und zum Anlass des 125-Jährigen Jubiläum der Feuerwehr Sittensen statt. Wir bedanken uns für die fairen Wettkämpfe, den schönen Pokal und die leckere Mettwurst.
  • Bild
  • (04.07.15) Die Sonne brannte mit Temperaturen von annähernd 40°C an diesem Samstag, den 4. Juli. Trotz der erschwerten Bedingungen hat sich eine Gruppe von 14 Feuerwehrleuten für den Feuerwehrmarsch in Kalbe zusammen getan.
    Zum Glück gab es bei vielen Stationen, an denen die Gruppe ihre Geschicklichkeit, ihr Wissen und ihren Kampfgeist beweisen musste, auch Wasserspiele - eine willkommene Abkühlung. Ebenso das kurze, aber heftige Gewitter sorgte bei den Kameradinnen und Kameraden für einen klaren Kopf.
    Alle brachten ihre Fähigkeiten ein und so konnte die Gruppe am Ende eines langen Tages den Pokal für den fünften Platz entgegennehmen.
  • Bild
  • (27.05.15) Wir fanden es toll, dass sich der 1.Vorsitzende des MTV-Wohnste, Thomas Liburg, bereit erklärte, an einen Schnupper-Übungsdienst teilzunehmen. Damit wir ihm einen guten Einblick in die Feuerwehrarbeit bieten konnten, haben wir für diesen Tag die Rettung eines verunfallten PKWs geplant. Thomas wurde eingekleidet, von den Kameraden eingewiesen und schon konnte es losgehen. Er zeigte sich neugierig und konnte schon nach kurzer Zeit die anderen Feuerwehrleute unterstützen. Das Resümee war, dass die Übung allen viel Spaß gemacht hat. Gerne würden wir Thomas in unserem Kreise aufnehmen, doch leider ist er mit der Tätigkeit im Sportverein, mit seinem Beruf und seiner jungen Familie voll ausgelastet.
  • Bild
  • (13.02.15) Wie es schon lange Tradition ist, fanden am zweiten Freitag im Februar die Jahreshauptversammlungen des Fördervereins und der Feuerwehr im Gemeindesaal statt. Der Vorstand des Fördervereins trug um 19:00 Uhr die Berichte des Vorjahres einer großen Anzahl von Mitgliedern vor. Anschließend, um 20:00 Uhr, berichtete das Ortskommando der Feuerwehr von dem Geschehen des letzten Jahres.
    Abschließend gab es noch Ehrungen, Beförderungen und Grußworte von Gästen aus der (Samt-)Gemeinde und den anderen örtlichen Vereinen.
  • Bild
  • (28.11.14) Die Atemschutzgeräteträger sind heute zu einer Übung in die Brandsimulationsanlage nach Schneeheide gefahren. Dank der von Tobias hervorragend ausgearbeiteten Übungen, konnten dabei alle ihr Verhalten im Ernstfall realitätsnah üben. In der Anlage können Temperaturen von bis zu 400°C simuliert werden, bei denen die Geräteträger unter Stress die Funktionen ihrer Einsatzkleidung erfahren. Von äußerster Wichtigkeit ist das Üben einer Rauchgasdurchzündung ("Flash-Over"), bei denen die Temperatur im Zimmer schlagartig ansteigt. Wir bedanken uns auch recht herzlich bei unseren Atemschutz-Trainern, die diese Übung erst ermöglichten.
  • Bild
  • (11.10.14) Parallel zum Laternenumzug in Wohnste führten wir eine Verkehr-Sicherungsübung bei Nacht durch. Der Umzug, mit dem Spielmannszug aus Sauensiek vorweg, wurde ohne Vorkommnisse durch die Straßen begleitet.
  • Bild
  • (01.10.14) An unseren regulären Dienstabend wiederholten wir die Rettung einer verletzen Person aus einem verunglückten Auto. Die Abläufe waren allen bekannt, dadurch konnte der simulierte Verletzte in kürzester Zeit aus dem Wrack befreit werden. Es wurden wie bereits beim vorherigen KFZ die Scheiben, die Türen und das Dach entfernt. Da der Verletzte zusätzlich durch die Lenksäule eingeklemmt war, wurde diese durch einem hydraulischen Stempel angehoben.
  • Bild
  • (21.09.14) Am selben Tag, an dem der Dorfverein das Erntedankfest in Wohnste veranstaltete, führten wir eine Verkehr-Sicherungsübung bei Tageslicht durch. Ca. 30 Kameraden nahmen an der Übung teil und sicherten die Straßen von Wohnste ab. Ebenso kamen beide Feuerwehrfahrzeuge, das HLF10 und das TLF bei der Absicherung zum Einsatz.
  • Bild
  • (30.08.14) Viele Gäste besuchten uns zum 90jährigen Jubiläum mit Tag der offenenen Tür und der Übergabe des neuen HLF10 (Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeugs). Am Nachmittag hatte jeder Besucher die Möglichkeit, sich das neue Feuerwehrfahrzeug und dessen Ausrüstung einmal aus der Nähe anzuschauen. Einige, wie z.B. das neue Hohlstrahlrohr standen auch zum Ausprobieren zur Verfügung. Außerdem wurde eine Airbag-Explosion vorgeführt, der Förderverein stand Rede- und Antwort an einen eigenem Info-Tisch, es gab einen "Hau den Lukas", Kinderschminken und Kaffee und Kuchen. Später beim "offiziellen Teil" gratulierten uns die Gäste zum unseren 90jährigen Bestehen und als Höhepunkt wurde das neue HLF10 and uns übergeben. Anschließend endete der Tag mit einem Spanferkelessen und einem gemütlichen Beisammensein mit unseren Gästen und Freunden.
  • Bild
  • (06.08.14) Am heutigen Übungsabend stand mal wieder die Rettung von Personen aus verunglückten Kraftfahrzeugen auf dem Programm, damit bei einem Verkehrsunfall jeder Handgriff sitzt. Außerdem sollten sich die Trupps an die neuen Geräte des HLF10 gewöhnen. Bei dem verunfallten Auto wurde die verklemmte Fahrertür geöffnet und als Zugang für den Rettungsdienst das Dach des KFZs entfernt. Anschließend konnte jeder diverse Übungen mit dem schweren Schneidgerät durchführen.
  • Bild
  • (27.07.14) Zum Anlass des 90-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Wohnste haben wir alle Kameraden zu einem Gruppenfoto eingeladen. Bei schönsten Sonnenschein und bester Laune entstanden tolle Fotos. Wir bedanken uns recht herzlich bei Heinke Schütte-Hamburg für die tollen Bilder!
    Das Gruppenfoto kann man sich hier herunterladen.
    Weitere Bilder wie immer in der Galerie.
  • Bild
  • (19.07.14) Die Wettkampfgruppe hat am Samstag bei den Samtgemeindewettkämpfen in Tiste den zweiten Platz erkämpfen können! Vor dem Wettkampf nahmen alle Feuerwehren an einem Marsch durch die Ortschaft teil, bei dem zu Ehren der verstorbenen Kameraden ein Kranz am Kriegerdenkmal niedergelegt wurde.
    Wir gratulieren der Wehr in Tiste nochmal auf diesem Wege zu ihrem 100-jährigen Bestehen und bedanken uns für den schönen Nachmittag.
    Mehr Fotos findet ihr in der Galerie.
  • Bild
  • (11.07.14) Als ausrichtende Wehr der Funkübung übten wir mit den anderen Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen das Funken im 2 Meter- und 4 Meterband. Das Absetzen von Meldungen mit den neuen Funknummern des Digitalfunks war noch etwas ungewohnt für die Meisten Sprechfunker.
  • Bild
  • (09.07.14) Hurra, unser neues Feuerwehrfahrzeug ist da!
    Einige Kameraden waren heute in Dissen und haben das HLF 10 von Schlingmann nach einer letzen Abnahme abgeholt. Am Abend konnten wir es dann mit vielen staunenden Kameraden und einigen Gästen in unserem Gerätehaus willkommen heißen. Jeder hatte die Möglichkeit sich mit der neuen Ausrüstung und den größeren Ausmaßen des Autos vertraut zu machen. Die offizielle Übergabe des Löschfahrzeuges durch die Samtgemeinde wird am 30.08.14 stattfinden. Mehr Fotos sind in der Galerie.
  • Bild
  • (02.07.14) Wir gratulieren unserem Kindergarten zum Namen "Pusteblume" und bedanken uns für die tollen Bilder und den leckeren Kuchen.
  • (25.06.14) Wir waren im Wohnster Kindergarten und haben den Kleinen das richtige Verhalten im Brandfall erklärt. In ihrem Beisein rüsteten wir uns mit Atemschutz aus, um den Kindern die Angst vor dem ungewöhnlichen Aussehen und den Geräuschen zu nehmen. Außerdem trainierten alle das Absetzen von Notrufen und den Umgang mit Feuer. Zu guter Letzt durften die Jungen und Mädchen mit Wasser spritzen und unsere Feuerwehr-Autos bestaunen. Mehr Fotos findet ihr in der Galerie.
  • Bild
  • Nominiert von der FF-Wiegersen, haben wir die "Cold Water Challenge" bestanden:    Cold Water Challenge 2014 FF Wohnste